top of page
Suche
  • AutorenbildClaudia Nachtwey

Carly zieht das Ticket für das DRC-Finale in der Open


Ende April nahmen Carly und ich ein bisschen unfreiwillig am WT Work&Shoot in Liebenburg teil. Ein netter kleiner Workingtest, bei dem man auch sein Können beim Bogen- und Tontaubenschiessen unter Beweis stellen durfte. Eigentlich wollte ich mit Finny starten, die war aber läufig.


Die 1. Aufgabe hatten wir bei Michael Brühl. Es waren 2 Markierungen zu holen. Carly arbeitete gut. Dann hörte man auch im Hintergrund deutlich die Schüsse. Carly wäre in ihrem Element. Sie war so ambitioniert, einmal mehr durch die Schüsse, dass ich echt aufpassen musste. 2. Aufgabe bei Michael Brühl: 2 Blinds waren zu arbeiten. Nun gut, ein bisschen handeln musste ich, aber die Dummys waren drin. Aufgabe 3+4 waren dann bei Mario Hickethier. Kurz/Lang, der Klassiker, da hatte ich echt Glück und dann war noch ein Blind und eine Markierung zu holen. Wir lieferten solide und traten den Weg zur letzten Aufgabe an. Es war eine Teamaufgab, weites Mark und ein Blind, immer im Wechsel. Da hielt ich den Atem an, ich dachte Carly hätte die Markierung nicht gesehen, aber Pustekuchen, auf den Punkt geholt. Dann das Blind, schwierige Linie, ich hatte mein Vorgänger öfter mal Pfeifen gehört, aber auch hier, einmal handeln und dann hatte die junge Dame das Dummy.

Dann hieß es warten und ich versuchte mich im Bogenschießen. Dann traf ich noch den Halbbruder von Carly den Duke und unterhielt mich nett mit Astrid. Siegerehrung: Ja, was soll ich sagen, wir sind 3. geworden. So ein toller Erfolg in der Open, mit einem sehr gut zogen wir das Ticket für das diesjährige Finale des DRC in Luhmühlen. Mein Gott war ich stolz auf meine kleine Carly. Das war einfach unser Wettkampf.



14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ostwärts

bottom of page